Eine kurze Pressemitteilung der Polizei Essen wurde unlängst unauffällig veröffentlicht. Ich bin auch nur durch einen Hinweis meines Freundes Robert Sedlatzek-Müller darauf aufmerksam geworden. Robert hat als ehemaliger Elitesoldat übrigens eine Raketenexplosion nur knapp überlebt und ein bewegendes Buch über seine Erfahrungen mit einem Kampf geschrieben, der erst danach richtig begann.

Soldatenglück: Mein Leben nach dem Überleben

Die Meldung selbst hat es nicht in die so genannten Leitmedien geschafft. Und auch nicht auf die Titelseiten der Boulevard-Blätter. Dort, wo wir sonst regelmässig Schlagzeilen lesen á la „Junger Mann von Bande ins Koma geprügelt“.

Dabei ist der Sachverhalt durchaus bemerkenswert.

YOU CAN FIGHT! Selbstverteidigung ist niemals unmöglich

Dieses Mal hat sich ein junger Mann also erfolgreich selbst verteidigt. Gegen sechs Angreifer. Es ist eine Erfolgsmeldung.

Aber Moment mal- Einer erfolgreich gegen sechs? Das gibt’s doch gar nicht. Wir alle wissen, dass das nicht geht.

Wenn mehrere Täter dich angreifen und auf dich einschlagen, dann hast du keine Chance. Oder wenn ein Messer im Spiel ist. Oder ein Kantholz. Oder eine Pistole. Dann ist Schluss. Noch eindeutiger ist die Sache, wenn du von schwacher körperlicher Statur bist. Oder noch dramatischer – eine Frau.

Du musst jetzt sterben. Oder zumindest ins Koma fallen und schwerste Verletzungen und Misshandlungen ertragen. Das ist immer so. Und das steht ja auch immer so in der Zeitung. Das ist die Realität.

Die Realität ist verhandelbar

Für die allermeisten Menschen ist die Realität das, was „da draussen“ passiert. Die Realität wird ihrer Meinung nach durch die äusseren Umstände erschaffen und dann in der Zeitung und in anderen Medien dokumentiert.

Um dich zu manipulieren ist diese Definition von Realität optimal. Für deinen persönlichen Erfolg ist sie tödlich.

Ob es dabei um deine Selbstverteidigung geht, um finanzielle Unabhängigkeit, gesundheitliche Optimierung, berufliche Entwicklung oder partnerschaftlichen Erfolg – wenn du an irgendwelchen Verbesserungen in deinem Leben wirklich interessiert bist, darfst du nicht zum Opfer dieser Ideologie werden.

„Da kann man halt nichts machen“ ist einer der menschenverachtendsten Sätze überhaupt. Du kannst immer etwas machen. Wer dir einreden will, dass du bei irgendetwas keine Chance hast, der ist ein unmittelbarer Feind deines Lebens. Er ist im wahrsten Sinne lebensgefährlich für dich.

Das ist übrigens auch die Vorgehensweise bewaffneter Täter oder Banden. Sie wollen dir vom ersten Augenblick an klar machen, dass du alleine „keine Chance“ gegen sie hast.

Die Realität ist allerdings verhandelbar. Möglicherweise nicht mit dem Täter, der gerade vor dir steht. Und möglicherweise nicht mit der Bildzeitung. Diese Mitspieler haben ihre eigene Realität. Und genau darum geht es bei dem Spiel.

Wessen Realität willst du annehmen? Wem willst du gestatten zu bestimmen, was in deinem Leben die Wahrheit ist und was nicht?

Du kannst die Realität frei verhandeln. Und zwar mit der einzigen dafür qualifizierten Person. Die Person, die als einzige alles über dein Leben weiss. Handle deine Realität ausschliesslich mit dir selbst aus. Du brauchst keine Unterhändler dafür und keine Lobbyisten.

Du hast alles, was du brauchst

Tritt heute noch in die Verhandlungen ein. Du brauchst noch nicht einmal einen separaten Verhandlungsraum. Den hast du nämlich praktischerweise schon. Du kannst alle wichtigen Entscheidungen deines Lebens in deinem Kopf treffen. Dort ist auch schon die gesamte Ausstattung vorhanden, die du benötigst.

Ob du dich bei der nächsten Auseinandersetzung in der U-Bahn erfolgreich verteidigen wirst oder ob du ins Koma geprügelt wirst, entscheidet sich in deinem Kopf. Ob du deine Geldangelegenheiten endlich in den Griff bekommst, oder ob du deswegen weiterhin schlaflose Nächte haben wirst, entscheidet sich in deinem Kopf.

Ob du gesund bist oder infolge deiner Sorgen immer kränker wirst, entscheidet sich in deinem Kopf. Ob du eine grossartige Beziehung mit einem liebevollen Partner führst oder dich demnächst scheiden lässt, entscheidet sich in deinem Kopf. Ob du weiterhin einen Job machen wirst, der dich von Montag bis Freitag anwidert oder ob du eine Tätigkeit findest, die deinen Wünschen, deiner Leidenschaft und deiner Lebensmission entspricht, entscheidet sich in deinem Kopf.

ALLES entscheidet sich in deinem Kopf. Was morgen Realität in deinem Leben ist, entscheidet sich bereits heute in deinem Kopf. Es entscheidet sich einzig und allein dadurch, was du mit dir selbst aushandelst.

Trainiere richtig!

Vor diesem Hintergrund ist es auch so wichtig, wie du dein Training gestaltest. Wenn du an persönlicher Weiterentwicklung interessiert bist – und Selbstverteidigung gehört in diesen Bereich – achte darauf, dass der Schwerpunkt deines Trainings „Kopf-Training“ ist.

Die meisten Menschen machen es genau anders herum. Sie trainieren vorzugsweise „hand-werkliches“. Sie konzentrieren sich auf die Frage „WIE soll ich es tun?“ und sind mit dem Ergebnis in der Regel bestenfalls mittelmässig erfolgreich. Das gilt zum Beispiel auch für viele Verkaufsschulungen. Wenn du ausschliesslich „Technik“ trainierst, wirst du in den seltensten Fällen nennenswerte Erfolge verzeichnen.

Diese Überzeugung hat sich nicht nur bei den Spezialeinheiten durchgesetzt. Ob im Sport, in der Wirtschaft oder in der Bildung – man kommt mehr und mehr zu der universellen Erkenntnis, dass die Frage „WARUM soll ich es tun?“ die sehr viel entscheidendere ist. Ein starkes WARUM schlägt jedes WIE um Längen.

Manche Experten sind sogar der Meinung, dass das WARUM (also das, was in deinem Kopf stattfindet) 99 % jeden Erfolges ausmacht.

Lerne die Verhandlungstaktik

Wenn das Verhandeln mit dir selbst und das Erschaffen deiner eigenen Realität dir als Neuland erscheint, ist das nicht tragisch. Du kannst es jederzeit wieder erlernen. Egal wie alt du bist, egal welche Körperstatur du hast, egal welchen Geschlechts du bist. Im Focus on Success Coaching machen wir quasi nichts anderes als Verhandlungstaktik trainieren.

Wir lassen Menschen entdecken, wie sie ihr Leben wieder zurück in die eigenen Hände nehmen können. Wie sie ihre persönliche Realität erschaffen und gestalten können. Wie sie ihren persönlichen Erfolg erfolgen lassen.

Es liegt an dir. Nur an dir.

Welche Realität du in deinem Leben zulässt, liegt aber selbstverständlich allein in deiner Hand. Du darfst das frei verhandeln. In deinem Kopf.

Ich wünsche dir, dass deine Realität tatsächlich deine eigene ist.