Krav Maga Mindset – Denken wie ein Kravist

  • Israeli Security Guard YOU CAN FIGHT! Krav Maga Köln

Krav Maga ist funktionelle Selbstverteidigung für lebensbedrohliche Gewaltsituationen. Krav Maga ist kein Deeskalationskonzept. Krav Maga ist konsequentes aggressives Vorgehen gegen rechtswidrige gewalttätige Angreifer. Krav Maga ist Nahkampf für Extremsituationen. Krav Maga ist made in Israel.

Der Erfolg von Krav Maga liegt dabei nicht in den mehr als 160 Techniken, die sich im Curriculum finden. Diese sind für sich genommen sogar relativ wertlos wenn es an der entscheidenden Komponente fehlt. Diese Komponente ist eine konsequent auf das eigene Überleben ausgerichtet Grundeinstellung. Ein Glaubenskonzept, dass keinen Zweifel über die eigenen Fähigkeiten und den eigenen Erfolg zulässt.  Ein Mindset, dass den Kravist alles tun lässt, was erforderlich ist.

Am Beispiel des israelischen Umgangs mit der Gefahr von Amokläufen / School Shootings oder terroristischen Angriffen lässt sich dieses Mindset gut erläutern. In dem folgenden Video erklärt „DoubleTapper“ anschaulich, mit welchem Konzept man in Israel z.B. Schulen schützt.

Er nimmt dabei Bezug auf das jüngste School Shooting an einer Grundschule in Newtown Conneticut (USA) und erklärt, dass solche Vorfälle nicht geschehen müssten und eigentlich leicht verhindert werden könnten, wenn… ja wenn eben eine ganz bestimmte Überzeugung konsequent in der Praxis umgesetzt wird.

Sieh selbst:

Während fast der gesamte Rest der Welt die Lösung zur Verhinderung von Attentaten in schärferen Waffengesetzen sieht, bzw. in dem Konzept „Weniger Waffen ins Volk“, geht man in Israel von jeher den entgegengesetzten Weg. Hier ist man der festen Überzeugung „Mehr Waffen in die Hände von rechtschaffenen Menschen“ sind der richtige Weg zu mehr Sicherheit und weniger Opfern.

Ob dieses Konzept funktioniert? Nun, an israelischen Schulen ist in den letzten 40 Jahren kein einziger Schüler getötet worden. Einige Attentäter hingegen schon.

 Si vis pacem para bellum

Die Überzeugung, die hinter der israelischen Methode steckt, lässt sich mit der bekannten Krav Maga Parole beschreiben:

 If you want peace prepare for war.

oder, falls du es etwas direkter magst:

If someone comes to kill you – kill him first.

Genau dieses Mindset ist das, was den Unterschied macht zwischen „Ich hoffe, dass nichts passiert.“ und „Ich werde alles tun, damit es nicht passiert.“ Den Unterschied zwischen Aktivität und Passivität. Den Unterschied zwischen Leben und Tod.

Es ist konsequentes Denken. Es ist Krav Maga Mindset.

2017-03-24T17:10:14+00:00 By |

About the Author:

Chris Schmidt – Tactical Trainer & Coach | Krav Maga Supervisor | Pepper | Freedom Fighter – As a tactical trainer and coach I’ve been working with people and organizations for over 20 years. Starting my career in the military and law enforcement sector, I quickly discovered my true passion. Empowering people is what I’m here for. Find me in the Zone. YCF! Zone

2 Comments

  1. günni 17. Januar 2013 at 20:56 - Reply

    Sehr schöner Artikel – sollte ein Mensch generell für alles im Leben verinnerlichen (also den Willen).
    Anmerkung: Krav Maga ist ‚made in Poland‘ 😉

  2. Nik 3. Februar 2017 at 19:39 - Reply

    True Words Chris

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Ausserdem stimmst du zu, dass wir dich ganz dreist DUzen dürfen (Da gibt's bestimmt bald auch ein Gesetz zu). Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen