KravLex

How to speak Krav Maga

Krav Maga ist international im Einsatz. Deshalb ist die offizielle Fachsprache Englisch. In den meisten Fällen sind die englische Bezeichnungen auch wirklich prägnanter als die langwierigen deutschen Umschreibungen. Manchmal wird sogar der hebräische Originalbegriff verwendet, weil es keine passende Übersetzung gibt.

Aber keine Sorge. Wir sind da. Falls du irgendwann einmal etwas nicht genau verstanden hast, frage deinen YOU CAN FIGHT! Instructor. Oder das KravLex. Du vermisst einen Begriff? Hinterlasse einfach einen Kommentar am Ende dieser Seite und wir ändern das umgehend.

Englisch: Explodieren, Bersten. Krav Maga Prinzip. Gemeint ist das offensive / aggressive Hineingehen „in“ den Gegner zumeist unter gleichzeitiger Ausführung von Combatives.

Handgelenkhebel.

Krav Maga Prinzip. Gemeint ist die ständige Wahrnehmung der Umgebung hinsichtlich für die Selbstverteidigung relevanter Vorkommnisse oder Gefahren. Während eines Kampfes gilt dies insbesondere in Bezug auf weitere Gegner.

Oberbegriff für alle vom Kravist ausgeführten offensiven Techniken gegen den Täter. Darunter fallen z.B. Punches, Kicks, Elbow Strikes, Knee Strikes aber auch Cavaliers und Throws.

Englisch: Kontaktpunkt. In Bezug auf Combatives diejenige Stelle am Körper des Kravist, mit der getroffen werden soll. (vgl. Target Point).

Position des Kravist in Bezug auf seinen Gegner. Der Kravist befindet sich auf der Dead Side, wenn er seitlich möglichst nah an dessen Schulter oder hinter dem Gegner steht. Für letzteren ist es so erheblich schwerer, seine Arme und Beine zum Nachteil des Kravist einzusetzen. Wann immer möglich, soll der Kravist im Rahmen seiner Verteidigung sich daher aktiv auf die Dead Side des Gegners begeben.

Verteidigungen /Abwehren. Oberbegriff für alle Krav Maga Techniken zur Abwehr eines akuten Angriffs, z.B. gegen Würgen, Festhalten oder gegen Schlagangriffe.

Englisch: Schlag oder Stoss mit dem Ellenbogen.

Krav Maga Techniken, das verletzungsfreie Fallen und das schnelle Aufstehen vom Boden ermöglichen.

„Figur 4“. In der Bodenlage Positionierung der Beine in Form einer „4“ zum sicheren Aufstehen.

(häbr.) Krav Maga Prinzip. Gemeint ist die gleitende Fortbewegung im Fighting Stance ohne die Füsse zu weit vom Boden abzuheben. Dies bietet die bestmögliche Kombination aus Beweglichkeit und Stabilität.

Oberbegriff für alle Krav Maga Techniken in der Bodenlage.

s. Pluck

Auch: Imrich Sde-Or. (1910-1998). Gilt als Begründer des heute bekannten Krav Maga.

Englisch: Tritt

Englisch: Schlag oder Stoss mit dem Knie.

Hebräisch: Nahkampf / Kontaktkampf. Heute weltweit verwendeter Begriff für ein spezielles System von Selbstverteidigungs- Kampf- und Zugriffstechniken sowie die diesem System zugrunde liegende Methodik und Didaktik. Als Begründer dieses Systems gilt Imi Lichtenfeld. Krav Maga ist als allgemein beschreibender Begriff markenrechtlich nicht schützbar.

Natürliche Person, die Techniken und Taktiken des Krav Maga Systems anwendet, unabhängig von ihrem Kenntnisstand. Geschlechtsneutraler Begriff.

Fighting Stance (010100), bei dem der linke Fuss vorn steht („Linksauslage“).

Position des Kravist in Bezug auf seinen Gegner. Der Kravist befindet sich auf der Live Side, wenn der Gegner frontal steht und ohne Positionsänderung beide Arme und Beine zum Nachteil des Kravist einsetzen kann. Die Live Side ist im Vergleich zur Dead Side die für den Kravist schlechtere und somit zu vermeidende Position.

Englisch: Aufsitzen. Gemeint ist eine Position in der Bodenlage, in der der Gegner oder auch der Kravist auf dem Bauch oder der Brust des jeweils anderen sitzt.

Englisch: „Rupfen“. Krav Maga Prinzip, auch als Hook bekannt. Gemeint ist das ruckartige Wegziehen eines oder beider Arme des Gegners in Höhe der Handgelenke. Hierzu werde die gegnerischen Handgelenke nicht ergriffen, sondern aus einigem Abstand durch die wie Haken geformten Hände „gerupft“.

Englisch: Faustschlag oder Fauststoss.

Englisch: „Rückstoss“. Technisches Krav Maga Prinzip. Gemeint ist das schnelle Zurückziehen von Arm oder Bein unmittelbar nach einem Combative.

Krav Maga Prinzip. Gemeint ist die konsequente Fortführung und Kombination von Körperbewegung und Combatives während eines Kampfes. Der Kravist befindet sich „im Fluss“ und führt seine Bewegungen im Idealfall automatisch und ohne über den nächsten Schritt nachzudenken aus (Automatic fighter).

Fighting Stance (010100), bei dem der rechte Fuss vorn steht („Rechtsauslage“).

Körperhaltung, bei der die Füsse parallel stehen wie beim Passive Stance, die Arme sich aber in der Verteidigungshaltung befinden wie beim Fighting Stance.

s. Glicha

Englisch: Zielpunkt. In Bezug auf Combatives diejenige Stelle am gegnerischen Körper, die getroffen werden soll. (vgl. Contact Point).

Englisch: Wurf. Gemeint sind Kampftechniken, bei denen der Gegner zu Boden geworfen wird.

Krav Maga Prinzip im Groundfight. Gemeint ist das Festhalten und Blockieren eines oder beider gegnerischen Arme um ein Abstützen zu verhindern. Sodann erfolgt ein Abrollen in Richtung des blockierten Armes.

Krav Maga Prinzip. Gemeint ist das Festhalten und Blockieren eines oder beider gegnerischen Arme(s) durch den Kravist um weitergehende Aktionen durchzuführen.

s. Versuchen

Gibt es nicht.

Unterprinzip von Check the area (CTA). Gemeint ist die regelmässige Beobachtung insbesondere des „rückwärtigen Raumes“ (Position 6 auf der Uhr).

2012-08-01T01:09:02+00:00 By |

About the Author:

YOU CAN FIGHT! is the intelligent worldwide network for tactical self-defense and personal development. Join us to empower people and to spread the word. No one has to be a victim. You were born lo live and prosper. YOU CAN FIGHT! Learn more at www.you-can-fight.com

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Ausserdem stimmst du zu, dass wir dich ganz dreist DUzen dürfen (Da gibt's bestimmt bald auch ein Gesetz zu). Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen